cropped-3-POP-UP-CRANACH_Spricht-da-Lucas-Alice-Museum-für-Kinder.jpg

WEGE DER VERMITTLUNG

Technik ins Museum!?

Mehrwert und Nachhaltigkeit digitaler Hilfsmittel im Museum.

22. Oktober 2015
Schloss Hartenfels, Torgau

Das Museum im digitalen Zeitalter steht vor der großen Herausforderung, Wege und Formen der medialen Umsetzung von Kunst und Kultur mit digitalen Medien auszuloten, um diese dadurch nicht nur spannender, sondern nach Möglichkeit auch innovativer und intuitiver rezipierbar zu vermitteln. Doch gibt es keinen Königsweg, der allen in gleichem Maße gerecht wird. Auch stellt sich die Frage nach einer sinnvollen Relation zwischen Kosten und Nutzen und nötigen Medienpartnern, denn längst haben externe Spezialisten einen immensen Anteil an der Ausgestaltung und Umsetzung von Bildungsangeboten.

Entlang dieser Gratwanderung stellt sich also die Frage: Technisierung und Digitalisierung – ein Hype oder notwendige Entwicklung, eher Chance oder Überforderung.

Diskutieren Sie mit den Medienpartnern, welchen Anteil der digitale Fortschritt an der Zukunft der Bildungsvermittlung im Museum haben sollte.

PROGRAMM: Workshop Torgau


Kinderausstellung? – Leicht gemacht?!

Erarbeitung von Kinderausstellungen bzw. Wanderausstellungen für Kinder und Jugendliche am Beispiel der Mitmach-Ausstellung „Pop up Cranach“

23. Oktober 2015
Lutherhaus Wittenberg

Kinderausstellungen sind leicht zu konzipieren! Kinder erfreuen sich an vielen Dingen und lassen sich für alles begeistern. Und an schwierige Themen braucht man sie in jungen Jahren noch nicht heranführen, weil sie sich dafür noch nicht interessieren. Doch ist dem wirklich so? Ist es so einfach, Kinder auf ein bestimmtes Thema einzustimmen? Und wollen wir Kinder und Jugendliche aus der Vermittlung schwieriger Themen ausgrenzen, oder ist es wichtig, sie möglichst früh an bewegende Themen heranzuführen, die ihr alltägliches Leben betreffen? Welche Hilfsmittel benötigen wir für die Erarbeitung von Kinderausstellungen und was bedarf es, diese so ansprechend und erklärend wie möglich zu gestalten?

In einzelnen thematischen Workshops besteht die Aufgabe der Teilnehmer darin, zu dem von ihnen gewählten Thema einen Ansatz einer Ausstellung für Kinder zu konzipieren. Ziel sollte es sein, Hilfsmittel zu nutzen, die den Kindern den Zugang zur Thematik ermöglichen und es verständlich umsetzen.

PROGRAMM: Workshop Wittenberg